Herbstfahrt 2007



Herbstfahrt des KVM zum Straußenparadies

Sonne, angenehme Temperaturen, herrliche Fernsicht und gute Stimmung zeichneten die diesjährige Herbstfahrt des KVM Bubbelsbröder mit älteren Mitbürgern aus Bad Münstereifel aus. 34 Frauen und 1 Mann im Alter zwischen 70 und 90 Jahren waren der Einladung der Karnevalisten gefolgt, die mit dieser Fahrt ihr Versprechen einlösten, den Reinerlös des Kirschenmarktes für die älteren Mitbürger Bad Münstereifels zu verwenden. Seit 38 Jahren gibt es diese Einrichtung, die früher einmal Altenfahrt hieß und heute als Herbstfahrt bezeichnet wird. Wie in jedem Jahr ist es auch diesmal gelungen, die Teilnehmer der Fahrt mit völlig neuen Eindrücken über ihre nähere Heimat zu überraschen. Entsprechend groß war ihr Lob, aber auch ihre Dankbarkeit. Ziel der diesjährigen Fahrt war das Straußenparadies Gemarkenhof in der Nähe von Remagen. Organisiert hatte die Tour wie bereits in früheren Jahren Martin Hergarten, der diesmal von Peter Gerards unterstützt wurde. Die beiden hatten eine Route gewählt, die durch das Höhengebiet Bad Münstereifels und zahlreiche schöne Dörfer von Wachtberg und Grafschaft, aber auch am Rhein entlang führte. Selbst ortskundige Autofahrer mussten zugeben, wieder etwas Neues kennengelernt zu haben. Der Ehrenvorsitzende des KVM Günter Kirchner bedankte sich bei Martin Hergarten, aber auch bei den Fahrern, die in ihrer Feizeit mit ihren Fahrzeugen wie immer unentgeltlich in die Rolle des Chauffeurs geschlüpft waren. Für einen Fahrer gab es noch vor Beginn der Tour eine besondere Überraschung. Als er die Tür seines Autos auf dem Klosterplatz öffnete, sprang zu seiner großen Überraschung eine Katze auf die Straße. Was war geschehen? Offensichtlich war die Katze zu Hause durch eine offenstehende Tür in das Auto geschlüpft und hatte es sich dort bequem gemacht. Zusammen mit den älteren Mitbürgern zu fahren war ihr dann aber wohl doch zu anstrengend.




Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.




(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken