Dat Rathaus wird zur Kurklinik

Der Wettergott meinte es in diesem Jahr nicht gut mit den Jecken, und doch versammelten sich bei eiskaltem Wind wieder zahlreiche Narren am Weiberdonnerstag zur diesjährigen Rathauserstürmung im kleinen Kurstädtchen.

Kurstädtchen, übrigens ein gutes Thema für den Karneval in dieser Session, denn der Verkauf des Kurhauses bot wieder mal eine gute Grundlage für den Sturm auf das rote Haus.
Doch wie verwunderlich, unser Bübü hatte bereits im Vorfeld umgesattelt und zeigte sich in diesem Jahr freiwillig auf der Bühne als Oberbademeister.
Quasi ein leichtes Spiel dachten die Weiber, jedoch verharrten noch einige Stadtabgeordnete im roten Haus und versuchten die Macht zu behalten.

Durch eine List gelang es aber, auch die letzten Vertreter der Stadt vor die Tür zu locken.
Hier half in diesem Jahr die Presse.
Als Zeitungsverkäufer Günter Kirchner die Schlagzeilen
"Die Sitzungsgelder der Stadtabgeordneten werden verdoppelt"
verkündete, hielt es auch den letzten Zweifler nicht mehr im Rathaus fest, denn jeder wollte die Zeitung haben.

Mit Hilfe dieser List und der Übermacht der 4 M&M`s aus Mahlberg gelang es schlußendlich wieder einmal, die Macht für die tollen Tage an die Narren zu reißen.


Die Bilder der Rathauserstürmung aus dem Jahr 2008

Zum betrachten der Fotoshow klicken Sie einfach auf die Bilder.

Wir wünschen viel Spass beim stöbern


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

-- Keine Kommentare -- | Neuer Eintrag